Rot – Weiße – Post

                                                                   ROT-WEISS

Nummer 56                                                                        Juni 2016

TSV Herfa 1926 e.V. lädt ein:

Anlässlich des 90-jährigen Jubiläums des TSV Herfa veranstaltet die Stadt Heringen gemeinsam mit dem TSV ein Fußballturnier mit den Partnerstädten der Stadt Heringen(Werra):

         Odolanow(Polen)      Heringen(Helme)       Rhombas(Frankreich)

 Anpfiff ist am Samstag, den 18. Juni 2016 um 15.00 Uhr unter dem Motto:“Fußball verbindet – Turnier der Heringer Partnerstädte“ auf dem Sportplatz in Herfa.

Zur Siegerehrung und im Anschluss wird die Bergkapelle Wintershall ab 18.30 Uhr ein Platzkonzert vor dem Gemeinschaftshaus Herfa geben. Anschließend treffen sich die Mannschaften sowie Gäste und Zuschauer zum Kennenlernen im und um das GH. Alle Herfaer sind herzlich eingeladen. Es wird kein Eintritt erhoben !

 Kreisliga B 1

SV Heenes II – TSV Herfa II                                     2 : 1

Schon vor der letzten Begegnung in Heenes stand fest, dass die 2.Mannschaft des TSV Herfa aus der Kreisliga B in die C-Klasse absteigen würde. Da in der Rückrunde viele Spieler nicht mehr so engagiert waren, wurden wichtige Spiele gegen ebenfalls  in der Tabelle unten stehende Vereine verloren.  Dank an viele ältere Spieler, die die Lücken immer wieder auffüllten damit die Spiele nicht abgesagt werden mussten.

So muss in der nächsten Saison ein Neuanfang in der Kreisliga C begonnen werden.

Kreisoberliga FD-Nord

FSV Hohe Luft – TSV Herfa                                     1 : 3

Anfangs sah es nicht so aus als könne Herfa Punkte aus der Hohen Luft mitnehmen. Die Gastgeber bestimmten das Spiel lagen mit 1:0 in Führung, die Steve Kohlhas per verwandeltem Foulelfmeter aber egalisieren konnte. Nach dem Wechsel allerdings zeigte Herfa`s Mannschaft, dass sie gewinnen musste und drehte das Spiel. Zunächst erzielte Tim Ruch durch Handelfmeter das 2:1. Als der Spielführer der Gastgeber mit Gelb/Rot vom Platz musste, nutzte Herfa die Überzahl und kam durch Alex Deringers Tor zum wichtigen Sieg.

TSV Herfa – SG Dittlofrod/Körnbach             6 : 2

Herfa war gewillt mit dm notwendigen Sieg die Relegation zu erreichen ! Der Gast wurde sofort unter Druck gesetzt und durch schöne Kombinationen fielen diesmal auch früh Tore. Nach elf Minuten stand es durch Alex Deringer und Christian Kraus bereits 2:0 Bis zur Pause erhöhten A. Deringer und Florian Zöll sogar auf 4:0. Nach dem Wechsel gestaltete Dittlofrod das Spiel offener und kam zu zwei Gegentoren. Alex Deringer hielt mit seinem dritten Tor den Gast aber auf Distanz. Den Glanzpunkt setzte in der Schlussminute Florian Zöll, der nach einem Solo auf Tim Ruch passte, der zum 6:2 Sieg vollendete. Seit langem das beste Spiel, das für die Relegationsrunde gegen Sorga/Kathus und Steinbach II hoffen lässt.

Relegationsrunde um den freien Platz in der Kreisoberliga FD-Nord

SG Sorga/Kathus – TSV Herfa                    1 : 3

Wie im letzten Jahr, als man im letzten Spiel mit einem Sieg in Sorga aufgestiegen war, ging es auch diesmal wieder gegen die SG Sorga/Kathus. Auch diesmal trat der TSV Herfa selbstbewusst auf, gestärkt durch die beiden Siege in KOL, und ließ der SG wenig Spielraum in ihrem Heimspiel. Mit insgesamt zwei guten Möglichkeiten scheiterten sie aber an Philipp Stunz. Herfa spielte abgeklärter und ging verdient mit 0:1 durch Dennis Schneider in Führung. Nach der Pause sorgte dann unser überragend spielende Trainer Christian Kraus für die Entscheidung. Erst nutzte er einen Fehler der Sorgaer Abwehr eiskalt und beim 0:3 wurde er mustergültig über links freigespielt, so dass er nur noch den Ball über die Linie schieben musste. Ein Distanzschuss brachte der SG den Ehrentreffer, mehr gelang ihnen nicht. Pech für Herfa, das in der Schlussminute Steve Kohlhas einen Handelfmeter nicht verwandeln konnte. Schließlich kann in der Runde auch das Torverhältnis entscheiden !

SV Steinbach II – SG Sorga/Kathus                4 : 2

Steinbach gewann zwar mit der gleichen Tordifferenz gegen Sorga/Kathus erzielte dabei aber einen Treffer mehr als Herfa. So reicht unserer Mannschaft ein Unentschieden nich. Der TSV Herfa muss im Endspiel auf eigenem Platz gewinnen !

TSV Herfa – SV Steinbach II                        3 : 3                                     

Zum entscheidenden Spiel waren an dem Mittwochabend fast 700 Zuschauer ins Stadion am Biegenrain gekommen und boten eine tolle Kulisse. Auch der TSV Herfa hatte alles getan, um den Gästen ein gutes Umfeld zu präsentieren. Allen Beteiligten merkte man bei diesem nicht alltäglichen Ereignis die Anspannung an und Nervosität vor dem Spiel ist auch bei Spielern verständlich, es ging ja um einiges. Die frühe Führung für Herfa durch Alex Deringer heizte die Stimmung zusätzlich an. Nachdem Steinbacher Ausgleich brachte Tim Ruch den TSV mit einem Freistoß in den Torwinkel erneut in Front. Noch vor der Pause hatte der Gast dann seine stärkste Phase, kam zum Ausgleich und ging sogar durch ein vermeidbares Tor mit 2:3 in die Halbzeit. Herfa war nun gefordert und alle hofften, dass der Platzverwei für den Steinbacher Spielmacher die Aufgabe für unser Team leichter machen würde. Steinbach stemmte sich mit allen Mitteln gegen eine Niederlage und musste nur noch den Ausgleich durch ein Eigentor einstecken, nachdem Chr. Kraus den Ball vor das Tor gespielt hatte. Herfa kämpfte verbissen, konnte seine Chancen aber nicht nutzen. In der Nachspielzeit, unterstützt durch die vielen Anhänger auf dem Oberrang, strich ein Weitschuss von Tim Ruch knapp über die Latte und der Traum vom Klassenerhalt war zerstört. Ohne Niederlage eine solche Relegation zu überstehen und trotzdem absteigen zu müssen ist nicht nur bitter  und mehr als enttäuschend, sondern gibt auch Anlass über den Modus nachzudenken. In solchen Situationen wäre eine Verlängerung mit Elfmeterschießen sicherlich angemessen. Für den TSV Herfa im Einsatz: Philipp Stunz, Steve Kohlhas, Sandro Loi, Stefan Mausehund, Florian Zöll, Christian Kraus, Sören Ries, Tim Ruch, Alex Deringer, Steffen Ries, Dennis Schneider, Marco Appel, Micheal Hilmes, Patrick Krestel, Martin Göttlicher, Marcel Schneider(TW) Johann Deringer

Gauwandertag in Herfa

Die Wanderabteilung des TSV Herfa durfte in diesem Jahr den Gauwandertag ausrichten. Man hatte drei Strecken ausgeschildert, die über die „Hammundeseiche“ führten, wo auch ein Verpflegungsstand die Wanderfreunde mit Wurstbroten und Getränken versorgte. Ab 8 Uhr machten sich über 160 Wanderer aus dem Gau Werra-Fulda-Rhön auf den Weg. Start und Ziel war das Gemeinschaftshaus Herfa. Bei herrlichem Sommerwetter kamen alle Starter unfallfrei wieder an und konnten sich an der Kaffeetafel oder am Grill stärken. Ein Eiswagen aus der Rhön wurde dabei von den Gästen besonders begrüßt. Zur Siegerehrung um 14.00 Uhr wartete man leider vergeblich auf einen Vertreter der Stadt Heringen. Gauwanderwart Faller und Abteilungsleiter Lothar Prokop vom TSV Herfa ehrten die stärksten Gruppen und die ältesten Teilnehmer. Der Wanderverein Hatterode war die größte Gruppe vor dem TSV Philippsthal und dem TSV Bebra. Bei den Einheimischen gingen die Pokale an die Alten Herren knapp vor den Gymnastikdamen sowie dem TSV. Theo Schwarz hatte als ältester Wanderer die lange Strecke bewältigt und erhielt ebenso einen Erinnerungspokal. Der jüngste Läufer war ein dreijähriger Junge aus Hatterode.

Herr Faller bedankte sich bei den Wanderfreunden des TSV Herfa für die Ausrichtung des Wandertages und gab den Ort des nächsten bekannt. Am Fronleichnamstag 2017 findet das Treffen der Wanderfreunde in Osterbach statt.

Informationen und TERMINE:

Das Vereinsheim samt Grillhütte wurden verputzt und strahlt mit einem frischen weißen Anstrich. Die aufwendigen Arbeiten sind unseren drei Sportfreunden und Vereinsmitgliedern Michael Kraus, Reinhold Müller sowie Herbert Schubert zu verdanken. Pünktlich zum Relegationsheimspiel hatten sie die Arbeiten nach langen Tagen erledigt. Der Verein bedankt sich ganz herzlich.

18.06.2016          Partnerschaftsturnier mit Odolaanow, Rhombas und Heringen (Helme)                          ab 15.00 Uhr            Sportplatz „Am Biegenrain“

                              ab 18.30 Uhr  Siegerehrung mit BERGMANNSKAPELLE WI

02.07.2016  Jugendturnier in Herfa                                                                            

03.07.          Wanderung in Bad Soden-Allendorf mit Einkehr

22.-24.07.   Stadtmeisterschaft in Herfa                                                                        

23.07.          Festkommers 90 Jahre TSV Herfa mit anschl. Tanz                              

30.07.          Beginn der Saison 2016/17

 

Leave a reply

required