Rot – Weiße – Post

                                                                   ROT-WEISS

Nummer 58                                                      August 2016

Verantwortlich : TSV Herfa 1926 e.V. (Werner Prokop)

 

Gelungener Start in die A-Liga Saison

Mit einem 2:0 Sieg gegen die neue FSG Heringen startete der TSV Herfa in die Saison 2016/17. In einer fairen Begegnung dauerte es lange bis sich unsere Mannschaft durch Tore von Marco Rudolph und Christian Kraus den Sieg holen konnte. Herfa war überlegen und verpasste noch gute Einschussmöglichkeiten, während der Gast bei Kontern in Torwart Philipp Stunz den Meister fand. Verdiente drei Punkte zum Einstand von Trainer Andreas Maronn. Die Zweite unterlag dagegen der Heringer Reservemannschaft unnötig mit 2:4. Nach dem 2:2 zur Pause durch Patrick Krestels Tore verschoss unser Team erst einen Elfmeter und schenkte der SG bei zwei Kontertoren auch noch den Sieg. Im ersten Ligaspiel gewann die Zweite überraschend beim Favoriten Baumbach mit 2:0. Die Treffer markierten Chr. Kraus und Michael Hilmes.

Der TSV Herfa 1926 e.V. feiert seinen 90. Geburtstag

auf eine 90-jährige Vereingeschichte kann der TSV Herfa 1926 e.V.  in diesem Jahr zurück blicken – durchaus ein Grund zu feiern:

Am Wochenende hatte der Vorstand des TSV Herfa seine Mitglieder, Sponsoren, Freunde und Vertreter aus Politik, Kirche Verbänden und benachbarten Vereinen zu einem Kommers in das Gemeinschaftshaus Herfa eingeladen, um mit allen sein 90jähriges Bestehen zu feiern. Viele waren der Einladung gefolgt und erlebten einen harmonischen Abend. Der 1. Vorsitzende des Vereins Jan Prokop begrüßte die Anwesenden herzlich und rief zu einer Gedenkminute für die verstorbenen Mitglieder auf. Der Gesangverein Heimatthal Herfa lies es sich nicht nehmen dem TSV musikalisch zu gratulieren, unter anderem mit dem Hessenlied, und dankte dem Sportverein für die gute Zusammenarbeit mit einer besonderen Überraschung. Der Chor sang erstmals das Vereinslied  des TSV „Rot und Weiß sind uns`re Farben“, und lud den Saal zum Mitsingen ein. Somit war die Stimmung schon emotional als der Vorsitzende einen Rückblick hielt auf neunzig bewegte Jahre, die der TSV bereits hinter sich hat. Er ging auf die Gründerzeit ein, erinnerte an die Jahre in denen der Sport nach dem Krieg wieder zum Leben erweckt wurde und an die Zeit der internationalen Begegnungen mit vielen ausländischen Sportgruppen und Vereinen. Neuer Sportplatz, Gemeinschaftshaus, Vereinsheim, Spielgemeinschaften und Anstellungen von Trainern waren Themen, die die Vorstände in all den Jahren beschäftigten und viel Engagement von den Ehrenamtlichen forderten. Vieles davon wurde bewältigt und mit schönen Stunden auf gemeinsamen Vereinsveranstaltungen oder durch sportliche Erfolge belohnt. Jan Prokop stellte die Vertreter der Abteilungen vor und hoffte auch weiterhin auf eine gute Zusammenarbeit. Den Fußballern zollte er für die Erfolge in der jüngsten Vergangenheit besondere Hochachtung. Dabei bedankte er sich bei Thomas Bläsing und Christian Kraus für ihren Einsatz ausdrücklich. Die Entwicklung im Jugendbereich deutet auf eine gute Zukunft des Vereins hin. Allerdings lässt die Bereitschaft  zur ehrenamtlichen Mitarbeit überall merklich nach, was auch in Herfa der Fall ist. Jedem müsse bewusst sein, dass ohne Menschen, die Verantwortung übernehmen, das Vereinsleben zum erliegen kommt und somit das ganze Dorf darunter leidet. Der Vorsitzende bedankte sich bei allen, die ihn unterstützt haben, diese Feier zu organisieren und bei denen die sich auf den Weg nach Herfa gemacht haben, um dem TSV Herfa zu gratulieren.Im Anschluss sprachen Kreisbeigeordneter Alfred Rost, Landtagsabgeordneter Torsten Warnecke, Pfarrerin Frau Koch sowie Bürgermeister Daniel Iliev und die örtlichen Vereine ihre Grußworte und wünschten dem TSV eine gute Zukunft. Ein solcher runder Geburtstag bietet dann auch den Rahmen für Ehrungen verdienter Mitglieder. Herr Paul Mähler vom Landessportbund konnte mit Rosi Trender, Brigitte Korte-Nennstiel und Wolfgang Prokop drei Mitglieder ehren, die sich seit Jahren um den Verein verdient gemacht haben. Dafür erhielten sie den Ehrenbrief des LSBH und die Ehrennadel überreicht. Vom hessischen Fußballverband konnten aus den Händen von KFW Karl-Heinz Blumhagen folgende Sportler den Ehrenbrief entgegennehmen:

Christian Kraus, Thomas Bläsing, Hans Dengel, Herbert Schubert, Werner Prokop, Reiner Peter und Uwe Krebstakies. Im Namen des Vereins bedankte sich Jan Prokop bei allen Geehrten für ihre geleistete Arbeit und hoffe auch in den nächsten Jahren auf ihre Unterstützung.Er ermunterte die Gäste, zum anschließenden Tanz zu bleiben.

Heringer Stadtmeister ist der SV Kleinensee

Bei der am Wochenende im Stadtteil Herfa ausgetragenen Stadtmeisterschaft von Heringen überraschte der SV Kleinensee die Favoriten. Am Freitagabend gelang dem B-Ligisten ein glückliches 1:0 gegen den TSV Wölfershausen durch ein Elfmetertor von Philipp Theinert. Im zweiten Spiel des Abends trafen mit dem TSV Herfa und der neu gegründeten FSG Heringen die eigentlichen Favoriten aufeinander. Bei Dauerregen gelang Tim Ruch früh die Führung, Dennis Schneider erhöhte auf 2:0 und Herfa bestimmte die Begegnung. Mit dem Schlusspfiff erzielte Martin Siebert den Anschluss zum gerechten 2:1 Endstand. Am Sonntag war dann bei sommerlichen Wetter erneut Kleinensee im Auftaktmatch gegen die FSG Heringen erfolgreich. Die Spielgemeinschaft hatte zwar mehr Spielanteile konnte aber gegen die stabile Abwehr von Kleinensee kein Tor erzielen. Auf der Gegenseite war es Philipp Theinert, der den Siegtreffer markierte. Da in der folgenden Begegnung der TSV Herfa einen ungefährdeten 4:0 Sieg durch Treffer von T. Ruch, P. Krestel, M. Göttlicher und D. Schneider gegen den TSV Wölfershausen einfuhr, musste das Spiel Kleinensee gegen Herfa die Entscheidung bringen, wer der neue Stadtmeister werden würde. Auch Herfas Offensive hatte große Probleme mit der gut stehenden Abwehr und einem sicheren Torwart Schubert. Zudem wurden beste Möglichkeiten nicht genutzt. Kleinensee wartete auf seine Chancen und erneut war es der an diesem Tag sehr starke Philipp Theinert, der einen Fehler ausnutzte und schließlich per Foulelfmeter zum 2:0 Erfolg für den Außenseiter traf. Der SV Kleinensee gefiel mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung und wurde verdient Stadtmeister. Der TSV Herfa erhielt von Stadtrat Hans Beyer den 2. Pokal. Dritter wurde der TSV Wölfershausen durch einen 3:1 Erfolg im letzten Aufeinandertreffen mit der FSG Heringen. Die Partien wurden sicher geleitet von den Unparteiischen Christoph Kranz und Michael Schmidt (beide Philippsthal) und Peter Rehmet(Friedewald).

90.jähriges

 TERMINPLAN                    Kreisliga A 2 HEF-HÜN

Hinrunde 2016/17                                 B 2 HEF-ROF

 

So. 31.07.2016  TSV Baumbach – TSV Herfa II                      15.00 Uhr

So. 07.08.           TSV Herfa II – FSG Heringen II                  15.00

TSV Herfa – FSG Heringen                           17.00

Fr. 12.08.            TSV Herfa – SV Wölf                                    19.00

So.14.08.            SG Haunetal II – TSV Herfa                          13.15

So.21.08.            TSV Herfa II TSV Kalkobes                       13.15

TSV Herfa – TSV Ufhausen                          15.00

Fr. 26.08.            VfL Philippsthal – TSV Herfa                       19.00

Sa.27.08.            TSV Kerspenhausen – TSV Herfa II             18.00

So.28,08.            SV Unterhaun – TSV Herfa                           15.00

Fr. 02.09.            SV Kirchhasel – TSV Herfa                           18.30

So.04.09.            TSV Herfa II – SG Haselgrund/Breitenb.     13.15

TSV Herfa – TSV Arzell                                15.00

Fr. 09.09.            BW Großentaft – TSV Herfa                         19.00

So.11.09.            VfL Heimboldshausen – TSV Herfa II          15.00

Fr. 16.09.            SG Praforst – TSV Herfa                               19.00

So.25.09.            Espanol Bebra – TSV Herfa II                       15.00

Sa.01.10.            TSV Herfa II – TSV Wölfershausen             13.45                                   

                          TSV Herfa – SG Eiterfeld/Leimb.                 15.30

Sa.08.10.            SG Hohenroda II – TSV Herfa                      16.00

So.09.10.            SV Kleinensee – TSV Herfa II                      15.00

So.16.10.            TSV Herfa II – TSV Blankenheim                13.15

TSV Herfa – SG Niederaula/Hatt.II               15.00

Fr. 21.10.            TSV Herfa – SC Rasdorf                                18.30

So.23.10.            TSV Kalkobes – TSV Herfa II                       15.00

So.30.10.            TSV Herfa II – 1 FC Gershausen                   13.15

TSV Herfa – SV Niederjossa                         15.00

So.06.11.            SG Iba/Machtlos – TSV Herfa II                   14.30

                            SG Ausbach/Friedew. – TSV Herfa                14.30

 

Änderungen werden im Infokasten bekannt gegeben !

Leave a reply

required