Ökumenischer Frauenkreis Herfa

Image1Unsere Termine im Herbst & Winter 2015/2016

2016

 

 

30.03.2016    Ein Nachmittag mit Frau Koch                                          16:30 Uhr

 

 

Fragen?

info@herfa.de

Wissenswertes der Kirchengemeinde Herfa

1402      die Kirchengemeinde Herfa kommt zum Kirchspiel Freidewald

1579      das Kirchlein in Herfa, auch Bethaus genannt, wird erstmals urkundlich erwähnt.

1686      Am Bethaus in Herfa werden nur Andachten gehalten.

1888      Die Herfaer, unter ihrem Kirchenältesten Emanuel Westermann, wollen eigene Gottesdienste abhalten. Nach einer     Renovierung und vielen Diskussionen wird ein 14-tägiger Gottesdienst genehmigt. In Herfa gibt es 24 Häuser und 120 Einwohner.

1902      Der königliche Kreisbauinspektor Trimborn begutachtet die alte Kapelle als baufällig

1903      Der Kreisbauingenieur erstellt Gutachten über den alten und drei neue Bauplätze.

1907      Einverständnis des königlichen Konsistoriums zum Neubau liegt vor.

1910      Die Baugenehmigung wird erteilt.

Die politische Gemeinde kauft das Grundstück für Kirche und Schule von der Familie Eckhardt.

1911      Mit dem Bau der Kapelle am Dorfrand wird begonnen.

1912      Der Bürgermeister Hans Schaub, der Kirchenvorsteher Heinrich Brod, Karl Schmauch und Adolf Westermann leiten gemeinsam das Vorhaben in die Wege. Die Glocke vom Bethaus wird in den neuen Glockenturm eingebaut. Am 22.Dezember 1912, zur Kirchweih, wird ein großes Fest gefeiert.

1957      Innenrenovierung der Kirche

1962      Installation der elektrischen Orgel, der Glocken und der Elektroöfen sowie Einbau eines neuen Altares und Verlegung der Altarfliesen.  Die erste Konfirmandenstunde wird in Herfa abgehalten.

1964      Die Konfirmation findet zum ersten Mal in Herfa statt.

1968      am 21.07 wurde der neue Altar von Herrn Pfarrer Reinhard Scheffer, Kirchenspiel Friedewald, in einem Gottesdienst eingeweiht.

1972      Im Rahmen der Gebietsreform wird Herfa Teil der Großgemeinde Heringen.

1975      Der Kirchenvorstand von Herfa beschließt die Lösung vom Kirchenspiel Friedewald und tritt der Kirchengemeinde Heringen bei. Die ev.-ref. Kirchengemeinde nennt sich „Heringen mit Herfa und Bengendorf“. Jeden Sonntag findet in Herfa ein Gottesdienst statt.

1983      Die alte Schule in Herfa wird umgebaut und die ev. Gemeinderäume werden eingerichtet.

1988 bis 2005     Pfarrer Stefan Weiß ist für die Kirchengemeinde Herfa zuständig.

1992      Außenrenovierung der Kirche Herfa.

1995      Erfassung der Chronik durch Walter Zöll.

1996      Innenrenovierung der Kirche Herfa.

2003      In Herfa gibt es wieder einen Kindergottesdienst.

2004      25 Jahre Ökumenischer Frauenkreis Herfa. Im Silvestergottesdienst wird in der Kirche ein neues Altarkreuz eingeweiht.

2005      Der modrige Holzfußboden wird auf beiden Seiten der Sitzreihen in der Kirche durch Terrakotta-Fliesen ersetzt. Außerdem wird Dränage im Außenbereich verlegt.

2006 bis 2008     Pfarrerin Sonja Hoster ist für die Kirchengemeinde Herfa zuständig, die „Mamis-Krabbel-Gruppe“ und der „Mini-Gottesdienst“ werden von ihr eingeführt.

2007      Aus den ehemaligen Gemeideräumen in der alten Schule wird ein Kindergarten für den Ortsteil Herfa durch die Stadt eingerichtet.

2008      Am 20. April wird der neue Gemeinderaum mit einem Gottesdienst von Pfarrerin Sonja Hoster und dem Ökumenischen Frauenkreis Herfa eingeweiht.

2010      Die Trennung der Kirchengemeinde Herfa von der Kirchengemeinde Heringen wird zum 31.12.2010 vom Landeskirchenamt beschlossen.

2011      Kirchengemeinde Herfa wird ab 01.01.2011pfarramtlich mit der Kirchengemeinde Wölfershausen verbunden. Am Sonntag, 9. Januar um 10:00 Uhr findet der erste Gottesdienst mit Pfarrerin Andrea Koch in der Herfaer Kirche statt.

2012      Seit dem 01.01,2012 sind die Orte Wölfershausen, Lengers und Herfa eine Kirchengemeinde unter dem Namen

Evangelische Christuskirchengemeinde in Heringen

Genehmigt von Walter Zöll und Michael Krzywdzinski

 

 

 

Leave a reply

required