Rot-Weiße Post

Rot Weiße – Post

 

September 2018

Nummer 79

Verantwortlich: TSV Herfa (Sebastian Mitschke)

Oktoberfest 2018

03.10. + 06.10.2018

im Festzeltanbau Vereinsheim des TSV Herfa

Programm am 03.10.2018:

  • Ab 10:30 Uhr: Blasmusik und Verköstigung

Weißwurst, Leberkäse, Brezel, Bratwürstchen

  • Ab 13:15 Uhr: TSV Herfa II – SG Gudegr./Konnef.II
  • Ab 15:00 Uhr: TSV Herfa – SG Schenkl/Rot/Wipp:

Programm am 06.10.2018: Es ist Haxentag!

  • Ab 14:15 Uhr: TSV Herfa II – SV Hattenbach II
  • Ab 16:00 Uhr: TSV Herfa – SV Wölf

Anschließend feinste Oktoberfeststimmung im Festzeltanbau mit DJ Top!

*Um Vorbestellung der Haxen wird gebeten – Tel.: 0174-9603661

Kreisliga A

TSV Herfa – TSV Ufhausen                                               1:4  [1:2]

Nach einem guten Start in die Partie ging unsere Mannschaft durch einen Elfmetertreffer von M. Rudolph in Führung (8‘). Die robusten Gastgeber waren aber stets präsent und konnten kurz vor der Pause durch einen Doppelschlag ihrerseits die Führung übernehmen. Auch in der zweiten Halbzeit gelang keine Kehrtwende, somit wurde es am Ende die erste Saisonniederlage in der Kreisliga A.

SV Unterhaun – TSV Herfa                                    0:1  [0:0]

Die Moral einer Mannschaft zeigt sich nicht in den Phasen, in denen es ‚läuft‘, sondern dann, wenn man Rückschläge hinnehmen muss. An diesem Spieltag konnte die Mannschaft also zeigen, wie es um ihre Moral steht. Und das tat sie! In der ersten Halbzeit neutralisierten sich beide Mannschaften weitestgehend. In der zweiten Halbzeit konnte unsere Mannschaft nochmal zulegen, und Patrick Michel gelang es beinahe, einen Freistoß im Winkel zu platzieren (56‘). In der spielentscheidenden 65. Minute war es ein energisches Solo von M. Rudolph, dessen präzise Hereingabe durch F. Zöll im gegnerischen Tor versenkt wurde.

Auch die verbleibende Spielzeit ließ man keine zwingenden Chancen mehr zu.

VFL Philippsthal – TSV Herfa                                3:0  [1:0]

In diesem Topspiel hatte die Heimmannschaft das gesamte Spiel über mehr Spielanteile. Ein Sieg war an diesem Tag nicht drin, das hohe Endergebnis täuscht durch die zwei späten Gegentreffer aber etwas über die engagierte Leistung unserer Mannschaft hinweg.

TSV Herfa – BW Großentaft                                  0:4  [0:3]

Das Spiel wurde innerhalb von sieben Spielminuten entschieden – die Gäste nutzten unsere zwischenzeitliche Unsicherheit gnadenlos aus, und somit stand es nach 19 Minuten bereits 0:3. Auch wenn man sich nicht aufgab, kam man leider nicht mehr zu einem Anschlusstreffer.

SG Burghaun/Gruben – TSV Herfa                      0:1  [0:1]

Bereits nach 40 Sekunden sah man den schönsten Spielzug dieses Abendspiels. Ein hervorragender Diagonalpass von P. Krestel auf C. Kraus landete präzise am Mann. Es folgte eine direkte Hereingabe in die Strafraummitte, und dank konsequentem Nachsetzen unseres P. Michel stand es nach nicht mal einer Spielminute 1:0.

In der Folge wurde es ein munteres, umstrittenes Fußballspiel auf einem ordentlichen Niveau ohne weitere Treffer.

TSV Herfa – SV Kirchhasel                                               4:2  [2:0]

In der ersten Halbzeit bestimmte unsere Mannschaft das Spiel, und nach einem abgewehrten Schuss von S. Ries war es C. Kraus, der den Abpraller im Netz versenken konnte (27‘). Kurz darauf stellte A.Deringer das Tornetz mit einer satten Direktabnahme auf die Probe – 2:0 (30‘).

Nach der Pause dann die spielentscheidende Szene: Zunächst landete eine Großchance der Gäste nur knapp neben unserem Tor, ehe A.Deringer im direkten Gegenzug eine Fahrlässigkeit der gegnerischen Abwehr mit dem 3:0 bestrafte (55‘). Nach einem weiteren Treffer durch P.Krestel (62‘) wurde man etwas nachlässig, doch mehr als zwei Anschlusstreffer konnten die Gäste nicht mehr erwirken.

Kreisliga C

SV Unterhaun II – TSV Herfa II                              6:0  [1:0]

Auch wenn das Ergebnis nicht den Anschein erweckt – die Einstellung unserer zweiten Mannschaft hat an diesem Tag über 90 Minuten gestimmt! Trotz der vielen Gegentreffer hat sich die Mannschaft immer weiter aufgebaut und in der zweiten Halbzeit auch einige Chancen herausgespielt – letztlich fehlte jedoch ein wenig Glück, um wenigstens einen Anschlusstreffer zu erzielen.

SG Nent./Weiß./Solz II – TSV Herfa II                   4:1  [1:1]

Der Gastgeber präsentierte eine sehr junge und dynamische Mannschaft. Unsere Personalsituation hingegen bedingte es, dass wir einige Spieler von den alten Herren um Unterstützung bitten mussten. Dies taten sie wie immer tadellos, und durch einen Treffer von ‚Max‘ Rainer Peter konnte man ein Unentschieden mit in die Pause nehmen.

In der zweiten Halbzeit musste man sich leider geschlagen geben und konnte keine Punkte mit nach Hause nehmen.

TSV Herfa II – SG Haselgrund/Breitenbach        2:1  [1:1]

Gegen den zu diesem Zeitpunkt Tabellendritten hatte man ein schweres Heimspiel vor der Brust. Dank eines Eigentores der Gäste erwischte man den besseren Start (5‘). Leider musste man kurz vor dem Pausenpfiff noch den Ausgleichstreffer hinnehmen.

Auch in der zweiten Halbzeit sah man eine geschlossene Mannschaftsleistung, die letztlich belohnt wurde: Einen wuchtigen Freistoß von B. Standop konnte der Gästetorwart nicht festhalten, und der handlungsschnellste Spieler war R. Peter (77‘) – verdiente 3 Punkte!

 

SuFF Raßdorf – TSV Herfa II                                 3:0  [0:0]

Trotz eines gelungenen Starts in das Spiel und einigen gut herausgespielten Chancen gelang es unserer Mannschaft nicht, den Führungstreffer zu markieren. Durch einen Konter geriet man schließlich in Rückstand. Das Spiel wurde nun zunehmend härter, und die robuste Herangehensweise der Gastgeber lies unsere Mannschaft nicht ins Spiel kommen. Durch weitere Konter konnte sich der Gast letzten Endes deutlich absetzen.

TSV Herfa II – FSG Heringen II                              2:1  [1:1]

In der Saison 2018/2019 gibt es dieses Derby nach dem Abstieg der FSG Heringen 1 leider nur noch zwischen unseren Reservemannschaften – dieses Spiel machte Lust auf mehr!

In der elften Spielminute konnte unsere Mannschaft ein Eigentor der Gäste erzwingen. In der umkämpften ersten Halbzeit musste man leider noch einen Gegentreffer hinnehmen – mit einem Unentschieden ging es zur Pause.

Auch die zweite Halbzeit wurde durch Kampf geprägt, und der Siegeswille unserer ‚Zweiten‘ wurde kurz vor Schluss belohnt. Nach einer Ecke von D. Ernst warf Aaron Bläsing alles rein, um das runde Leder über die Torlinie zu drücken (88‘). Gemeinsam bejubelte man den Sieg und sang den Gästen zum Abschied ein nettes Ständchen.

Wanderabteilung

Am 09.09.18 machten sich elf Wanderer aus Herfa mit dem Wanderhund Nano auf den Weg nach Cornberg, um an dem Wandertag der dort ansässigen Wandergruppe teilzunehmen. Es wurden insgesamt 3 Wanderstecken ausgeschrieben, wobei man sich gemeinsam auf die 10 km lange Wegstrecke einigte.

Wie immer wurde auf jeden Teilnehmer Rücksicht genommen: mit dem jüngsten Teilnehmer im Feld (gerade einmal zwei Jahre alt!) und inklusive Kinderwagen war es keine einfache Wanderung über diese Distanz. Doch mit der ein oder anderen Pause wurde die Herausforderung schließlich gemeinsam bewältigt.

Nächste Spiele der Fußballer

Fr. 07.09.18 SG Burghaun TSV Herfa
So. 09.09.18 TSV Herfa II FSG Heringen II
TSV Herfa SV Kirchhasel